Qualitätsoffensive in der Kinderbetreuung

Bayerns Kindertagesstätten sind chronisch unterbesetzt.
Die Erzieherinnen und Erzieher sind von der Vielzahl der Aufgaben überlastet. Es fehlt wichtige Zeit für die Betreuung der Kinder, die Gespräche mit den Eltern, Fortbildungen und Leitungsaufgaben. Kurz gesagt: Unsere Kindertagesstätten haben laut einer repräsentativen Befragung des Verbands Bildung und Erziehung ein eklatantes Qualitätsdefizit.

Jetzt zweckentfremdet die Söder-Regierung auch noch beträchtliche finanzielle Unterstützungsmittel des Bundes aus dem Gute-Kita-Gesetz für die Finanzierung einer im Landtagswahlkampf vollmundig versprochenen Beitragsfreiheit – bei weiter nicht ausreichendem Betreuungsangebot.

Mein Kollege Johannes Becher, Sprecher für frühkindliche Bildung bei den Landtags-Grünen, und ich fordern deshalb, die gesamten zur Qualitätssteigerung vorgesehenen Bundesmittel auch zweckgebunden einzusetzen. Daher hat die Fraktion ein Antragspaket mit zehn Impulsen für eine Qualitätsinitiative an den Bayerischen Kitas entwickelt.
Mehr darüber erfahren Sie auf Johannes Bechers Website unter
https://johannes-becher.de/allgemein/zehn-impulse-fuer-mehr-qualitaet-in-unseren-kitas/

In Social Media teilen