Alle Infos zur öffentlichen Anhörung “Ankerzentren” im Landtag

Auf Antrag der Grünen und mit der Unterstützung der SPD und FDP findet endlich im Landtag eine Anhörung zur Situation in den bayerischen Ankerzentren statt. Bitte dafür den 26.9. ab 10 Uhr notieren. Die Anhörung ist öffentlich! Alle Fraktion haben sich auf einen Fragenkatalog geeinigt und ExpertInnen benannt. Bei der Anhörung kommen dann die vorab benannten ExpertInnen aus der Wissenschaft und Praxis zu Wort und schildern anhand der Fragen ihre Eindrücke von den Zuständen in den Ankereinrichtungen. Auch wenn es für das Publikum wahrscheinlich nicht möglich ist, selber Fragen zu stellen oder ein Satement abzugeben, wäre es wichtig, wenn durch ein großes öffentliches Interesse an der Anhörung ein klares Signal an die Staatsregierung gesendet wird: Bayern überlässt die Geflüchteten in den Ankerzentren nicht der Willkür der Behörden!

Bis zum Juli diesen Jahres habe ich mir alle Ankerzentren in Bayern angeschaut. Hier gibt es mehr Infos und den Dokumentarfilm!

Es ist an der Zeit, dass auch die Mehrheitsfraktionen der CSU/FW einsehen, dass die Unterbringung in Massenunterkünften unmenschlich sind. Sie gehören abgeschafft. Zusammen mit der grünen Fraktion habe ich die Anhörung beantragt – hier der Antrag.

Share this Post

Comments 1

  1. Eine solche Anhörung ist überfällig.
    Die gegenwärtige Entwicklung im Asylrecht lässt allerdings befürchten, dass sich unsere (C-)Politiker an die Einschränkung der Menschenrechte in den AnkER-Lagern gewöhnt haben und auch Schlimmeres (Abschiebehaft) befürworten. Von den Auswirkungen der Situation auf die Flüchtlinge, inkl. Frauen und Kinder wird dabei keine Rücksicht genommen.
    Es ist zu hoffen, dass bei der Anhörung die Ehrenamtlichen Helfer in den A-Zentren ausgiebig zur Sprache kommen mit ihren Beobachtungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere