Offen und inklusiv: 10 Punkte Plan zur Belebung der Ortskerne

Unsere bayerischen Innenstädte und Dorfzentren kämpfen nicht erst seit der Corona-Pandemie die mit zahlreichen Herausforderungen. Wir Grüne wollen die bayerischen Kommunen unterstützen, attraktive Begegnungszonen für alle Menschen zu schaffen, die zum Verweilen einladen. Um dies vor Ort zu verwirklichen, brauchen wir die Zusammenarbeit zahlreicher Akteur*innen.

Der öffentliche Raum hat in Städten wie in Dörfern mannigfaltige Funktionen. Vom Dorfanger bis zum Stadtplatz, von der Gasse bis zur Promenade dient er seit Jahrhunderten der Kommunikation, der Begegnung, dem Austausch, der Vernetzung, dem Handel, dem Verweilen, dem Spielen, als zweites Wohnzimmer im Freien.

Öffentlicher Raum ist offen und inklusiv, und damit für alle da: besonders auch für Senior*innen,
Jugendliche, Menschen mit Behinderungen. Mit öffentlichen Räumen, in denen Menschen sich wohlfühlen und gerne zusammenkommen, werden wir Zusammenhalt und Teilhabe, das Miteinander und die Demokratie in Bayern stärken.

Wir wollen den lokalen Einzelhandel, die regionale Gastronomie und die ortstypische Kultur miteinander verbinden und so ein attraktives Angebot für Einheimische, Zuziehende und Tourist*innen schaffen. Neben einem gastronomischen Angebot, das die Besonderheiten der Region widerspiegelt, einem innovativen und vielfältigen Einzelhandel, sind Kunst und Kultur zentrale Pfeiler unseres gesellschaftlichen Lebens, sie bringen Vielfalt und Leben in unsere Ortskerne.

Hier unser 10-Punkte-Plan

In Social Media teilen