Eine Zwetschge als Botschafterin für den Erhalt der Obstbäume in unserem Viertel

Zu Beginn der Osterferien pflanze ich als Landtagsabgeordnete des Wahlkreis Giesing-Harlaching-Thalkirchen-Sendling gemeinsam mit Babette Lischka und Norbert Weigler, beide Baumbeauftragte des Bezirksausschuss 18 Untergiesing-Harlaching, symbolisch einen ertragreichen und robusten Zwetschgenbaum der Sorte Hanita.

Zusammen mit den Grünen im Bayerischen Landtag fordere ich den Schutz von Streuobstwiesen auch für ein Stammhöhe unter 1,80 Meter. Jährlich werden in Bayern rund 100.000 Streuobstbäume gefällt. Dies muss die Staatsregierung verhindern. Schließlich sind Streuobstwiesen und jeder Obstbaum ein Paradies für gefährdete Insekten und Vögel. Die Obstbäume sind fester Bestandteil unserer bayerischen Kulturlandschaft und beleben auch unsere Stadtgärten.

Zusammen mit den Kommunalpolitiker*innen möchte ich mich so nicht nur bei den privaten Gärtner*innen in Harlaching und Untergiesing für das vermehrte Pflanzen und den Schutz gerade von Obstbäumen einsetzen.

Die Grüne Fraktion im Bezirksausschuss 18 beantragt zeitgleich, dass die Stadt neue Standorte für weitere öffentliche Baumneupflanzung im Bezirk findet. Zentral dabei ist die Förderung der Biodiversität, aber auch die Erhaltung der bereits existierenden Baumressourcen.

Außerdem fordern die Grünen in Untergiesing-Harlaching in einem weiteren Antrag, dass auf den geeigneten Grünflächen heimische Obstbäume gepflanzt werden, die Beerensträucher und Wildblumenwiesen stehen zulassen, sowie den Wildblumenwachstum anzuregen. „An zahlreichen Obstbäumen und großen blühenden Blumenwiesen erfreuen sich nicht nur Tiere, sondern auch die Bürger:innen, denn wir schaffen so mehr soziale Treffpunkte, eine Verbesserung des städtischen Kleinklimas und auch eine höhere Lebensqualität“, fasst Norbert Weigler, Fraktionsvorsitzender der Grünen und einer der Baumbeauftragten das grüne Anliegen zusammen. „So kann auch ein städtisches Viertel aktiv etwas gegen das Artensterben unternehmen!“, ergänzt Babette Lischka grüne Vorsitzende im Unterausschuss Umwelt und Klimaschutz im Bezirksausschuss 18 als zweite Baumbeauftragte. „Und wird dabei noch mit leckeren Früchten und schönen Blumen belohnt.“