Alle Frauen haben überall in Bayern ein Recht auf Gewaltschutz

Wir müssen Frauen besser vor Gewalt schützen. Denn auch in Bayern sind jeden Tag Frauen von Gewalt betroffen. In Deutschland wird jeden dritten Tag eine Frau ermordet, weil sie eine Frau ist.

Anhörung: Gewaltschutz in Bayern von Frauen und Mädchen evaluieren

Deswegen war ich bei der Anhörung des Sozialausschusses des Bayerischen Landtags „Gewaltschutz in Bayern von Frauen und Mädchen evaluieren“. Expertinnen von Wohlfahrtsverbänden und Unis berichteten aus Praxis und Theorie.

Alle Frauen haben überall in Bayern ein Recht auf Gewaltschutz

Konkret brauchen wir in Bayern mehr Frauenhäuser und Gewaltschutzambulanzen, gerade auch im ländlichen Raum – und auch für geflüchtete Frauen in den Unterkünften. Dafür braucht es aber in Bayern mehr Geld für Beratungen – gerade auch in den Unterkünften für Geflüchtete.

Hohe Anzahl von Straftaten gegen Frauen und Mädchen in Bayerischen Asylunterkünften

Laut meiner aktuellen Anfrage bei der Staatsregierung ist die Anzahl der gemeldeten Übergriffe in den Unterkünften extrem hoch. Die Dunkelziffer wird um einiges höher sein und die Isolation durch die Corona-Pandemie hat sicher auch die Zahl der nicht gemeldeten Fälle weiter erhöht

Straftaten gegen Frauen und Mädchen bzw. Kinder in Bayerischen Asylunterkünften:

  • 2019 waren es 1.434.
  • 2020 waren es 1314,
  • 2021 waren 971

Zumeist waren dies laut der Antwort der Staatsregierung auf meine Anfrage Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, sexuelle Übergriffe, und sexuelle Missbrauch (von Kindern).

Die Zahl bei Nachstellung z.B. Stalking, Freiheitsberaubung, Nötigung, Bedrohung oder Zwangsheirat ist ebenfalls in den drei letzten Jahren sehr hoch.

Hier geht es zu den Zahlen aus der Anfrage.

Nicht erst seit heute sehe ich zusammen mit den Verbänden gerade da großen Handlungsbedarf und werde parlamentarisch aktiv werden.

Gern nehme ich Ihre Impulse und Vorschläge entgegen unter info@guelseren.de